Andreas Karasiak  Tenor

Andreas Karasiak lehrt seit über vierzehn Jahren an der Hochschule für Musik Mainz, seit 2007 als Professor.
Dort bildet er professionelle Sänger für Oper  und Konzert aus. In den letzten Jahren haben mehrere seiner Schüler Engagements an deutschen Opernhäusern und im Konzertfach erhalten. Zuständig ist er auch für den Bereich „Historische Aufführungspraxis“,  dabei gibt er  Ensembleunterricht  für Alte Musik, Oratorium und Oper.

2003 erhielt er den Lehrpreis der Johannes Gutenberg- Universität Mainz für herausragende Leistungen in der Lehre.

Zudem ist er gefragt als Dozent für Meisterkurse die er u.a. bei der Austria Barock Akademie in Gmunden, Österreich, dem Vantaa Baroque Festival in Finnland, dem „Singing Summer“ in Mainz, der Bachakademie in Krasnojarsk und an der Musikhochschule Stuttgart abhielt. Seit 2013 jährlich Meisterkurse in Le Tolfe/ Siena.

Nächste Meisterkurse: 

Siena/ Le Tolfe, Juli/ August 2015

Kontakt/ Postadresse:

Hochschule für Musik

Prof. Andreas Karasiak

Raum 01-252
Jakob-Welder-Weg 28
D-55128 Mainz


e-mail: karasiak (at) gmx.de

 

Dekanat der Hochschule für Musik
Birgit Wenkel
Hochschule für Musik
Jakob-Welder-Weg 28
D-55128 Mainz


Link: http://www.musik.uni-mainz.de

Kurse:


Sommerakademie Siena

mit Christian Kabitz

& Friends

August 2017

Singen in "Le Tolfe"

Das heißt: Sechs Übernachtungen, fünf Tage Urlaub mit Singen und mehr in einer einzigartigen Villa auf den Hügeln über Siena. Wohnen, Arbeiten, Essen und Ge meinschaft erleben im selben Haus.
Die Villa „Le Tolfe“ liegt drei Kilometer von Siena entfernt, unweit der berühmten „Osservanza-Kirche“. Ehemals ein Palazzo, hat sie heute über 1.800 qm
Wohnfläche mit 14 Schlafzimmern –alle mit eigenem Bad und WC.
Dazu gibt es einen riesigen Park mit
Pool, für die Sportlichen einen Tennisplatz, eine Boccia-Bahn sowie eine Tischtennisplatte, für die Proben eine Limonaia, dazu eine große Küche für den Kochkurs und ausreichend Räume für die Arbeit, – sogar mit einem Steinway-Flügel...
Und schließlich eine hauseigene Wein- und Olivenöl-Produktion.

Wohnen:
In der Villa gibt es drei Einzelund elf Doppelzimmer unterschiedlicher Größe – alle mit eigenem Bad und WC.
Außerdem mehrere Salons, zwei Billardräume, ein Musikzimmer, ein sehr großes Esszimmer und eine Bibliothek, ein gemütliches Wohnzimmer sowie zwei wundervolle Dachterrassen.
Während der Kurse sind wir „Alleinbesitzer“ von Villa und Park.

Essen und Trinken:
Jeden Morgen Frühstück zwischen 8.30 – 9.40 Uhr.
An 5 Tagen (außer Mittwoch) abends gemeinsames Diner in vier Gängen mit toskanischen Spezialiäten und hauseigenen Weinen – gekocht von unsrer toskanischen Freundin Betti Valotti
Am Dienstagabend großes Pizza-Vergnügen am alten Limonaia-Ofen mit einem Profi-Pizzaiolo!
Am Mittwochabend auf Wunsch mehrgängige Schlemmerei in einer berühmten Osteria in Siena.
Mittags an vier Tagen dreigängiger Lunch mit Antipasti, Salaten, Pasta und Dolci.
An drei Nachmittagen – auf Wunsch – Kochkurs.
Ganztägig Kaffee- und Teebuffet Weinverkostung und Besichtigung der „Cantina“ nach Absprache.


Kurs III: 13. – 18.8.2017

Hier gibt es ausgiebige Einzel-Stimmbildung, Ensemblearbeit anhand von Werken aus allen Epochen, Arbeit an der Intonation, solistisches Singen, Improvisation, auf Wunsch Einführung in Musiktheorie und Gehörbildung, dazu natürlich Gespräche über Musik. Jeweils zwei erfahrene Stimmbildner und zwei Coaches für die Ensemblearbeit kümmern sich um die maximal 20Teilnehmer.


Dozenten Gesang:

Monika Bürgener
gastierte an vielen Opernhäusern in Europa u.a. als
Carmen, Amneris, Orpheus und Rosina. Seit 1990 arbeitet sie als Professorin an der Musikhochschule Würzburg und leitet eine überaus erfolgreiche Gesangsklasse. Daneben gibt sie Meisterkurse für Gesang und unterrichtet regelmäßig an mehreren Universitäten in Südkorea.

Andreas Karasiak
debütierte 2006 bei den Salzburger Festspielen in der
umjubelten Produktion „Il Re Pastore“ von Mozart und feierte große Erfolge als Evangelist in Bachs Passionen bei einer großen USA-Tournee. Auf den großen Opernbühnen Europas ist er vorzugsweise in Rollen aus dem Barock und der Wiener Klassik zu hören, daneben singt er die wichtigsten Oratorien-Partien in den bedeutenden Konzerthäusern in der alten und neuen Welt.


Anreise:
Ryanair fliegt preisgünstig nach
Pisa, von dort Bus- und Bahnverbindung nach Siena. Bequemer sind Lufthansa oder Alitalia ab Frankfurt nach Florenz (und weiter mit dem Bus, der Bahn oder dem Taxi).
Und übrigens: Rom liegt nur 270 km entfernt – auch dorthin fliegt es sich günstig.


Anmeldung und weitere Informationen:

E-Mail: chrkabitz(at)aol.com






Barock Vokal
Kolleg für Alte Musik
an der Hochschule für Musik Mainz


Künstlerisches Exzellenz-Programm im Rahmen
des Gutenberg-Forschungskollegs der Johannes
Gutenberg-Universität Mainz

Historische Aufführungspraxis –
Gesang und Instrumente

Bisherige Dozenten und "Artists in Residence" u.a. Martin Gester, Michael Hofstetter, Konrad Junghänel, Wolfgang Katschner, Wolfram Koloseus,Ton Koopman, Ralf Otto, Andreas Scholl.

Dauer:
zwei Semester (mit mehreren Präsenzphasen)
Seit Wintersemester 2010/11


Kooperationspartner:
Villa Musica Rheinland-Pfalz
Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz


Prof. Claudia Eder
Jakob-Welder-Weg 28, D-55128 Mainz
Tel. +49 6131 3928003, Fax +49 6131 3928004
Mail: c.eder@t-online.de
www.barockvokal.de



Internationale Sommerschule Singing Summer

Die Internationale Sommerschule Singing Summer an der Hochschule für Musik bringt herausragende junge Sängerinnen und Sänger sowie Instrumentalisten mit international renommierten Künstlern zusammen. Die Meisterkurse finden jedes Jahr im September statt.

Zum Programm von Singing Summer gehören
  • Einzel- und Ensembleunterricht
  • die Vorbereitung von Konzerten und Opernproduktionen
  • die öffentliche Präsentation erarbeiteter Programme an attraktiven Veranstaltungsorten im Rhein-Main-Gebiet.

Singing Summer bedeutet

  • Förderung von Exzellenz
  • Integration berufsrelevanter Anforderungen
  • zeitgemäße Musikausbildung in internationaler Kursatmosphäre.

Singing Summer ist Teil des Weiterbildungprogramms der Johannes Gutenberg-Universität.

Die internationale Sommerschule Singing Summer findet jedes
Jahr im Rahmen des künstlerischen Weiterbildungsprogramms
der Hochschule für Musik der Johannes Gutenberg-Universität
Mainz statt. Begabte junge Musikerinnen und Musiker kommen
in einer konzentrierten, international geprägten Arbeitsphase mit
renommierten Künstlern zusammen und präsentieren die Ergebnisse
der gemeinsamen Arbeit an attraktiven Veranstaltungsorten
im Rhein-Main-Gebiet.
Singing Summer umfasst Einzel- und Ensembleunterricht sowie
die Vorbereitung von Konzerten und Opernproduktionen.


Künstlerische Leitung: Univ.-Prof. Claudia Eder
Geschäftsführung: Dr. Carolin Lauer

Geschäftsstelle Hochschule für Musik
Johannes Gutenberg-Universität
Jakob-Welder-Weg 28
D – 55099 Mainz
Tel. + 49 (0) 6131 39-28008
Fax + 49 (0) 6131 39-28012
E-mail singingsummer@uni-mainz.de
www.singingsummer.de

Weitere Informationen zum Kursprogramm und den Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Homepage von Singing Summer